Kategorien
Allgemein

OLYMPUS DS-9000 Ausstattungsvarianten

Das DS-9000 ist das Diktiergerät in der aktuellen Modellreihe von OLYMPUS, zu dem der pragmatische Profi greift. Diktate kann man damit nicht wireless übertragen, dafür übertrifft die aktive Akku-Laufzeit, die des ambitionierten Schwestermodells DS-9500 fünf Mal. Allerdings ist die Entscheidung für ein DS-9000 eine, die vier unterschiedliche Konfektionierungen abzuwägen hat, die der Hersteller ab Werk liefert. Damit will man Anwendern entgegen kommen, die zwar alle ein digitales Diktiergerät benötigen, es jedoch in einen historischen Bestand oder in verschiedenen Umgebungen einfügen. Außerdem sorgen die Ausstattungsvarianten für unterschiedliche Angebotspreise; verzichtet der Interessent auf für ihn entbehrliche Komponenten, kann er das Gerät natürlich günstiger erwerben. Nachfolgend sind die Packages, die das DS-9000 zum Mittelpunkt haben, kurz dargestellt:

DS-9000 Premium Kit (Herstellernummer V741022BE000, EAN 4545350053383)

Hierbei handelt es sich um das Rundum-Sorglos-Paket, das sämtliches erhältliches Zubehör enthält. Neben dem DS-9000 befindet sich die professionelle Software für Autoren mit einer Schnittstelle zur Spracherkennung darin. Außerdem enthält das Package ein Netzteil zur Schnellladung und die Dockingstation CR21. Sie ermöglicht die komfortable Ablage des Diktiergeräts zur Ladung und zum Dateitransfer. Letzteres wird damit via USB-Schnittstelle realisiert. Akku, Ledertasche, erforderliche Kabelei und eine schmale Bedienungsanleitung gehören zum Zubehör, aber das ist auch bei den folgenden Konfektionierungen der Fall.

DS-9000 Standard Edition (Herstellernummer V741020BE000, EAN 4545350052027)

Gegenüber dem vorgenannten Premium Kit fehlen das Netzteil zur Schnellladung und die Dockingstation. Das fällt nicht ins Gewicht, wenn der Anwender bereits das Vorgängermodell des DS-9000, nämlich das DS-7000 besaß. Die Dockingstationen sind nämlich kompatibel, sprich: wenn es, aus welchen Gründen auch immer, nur um die Erneuerung oder Nachbeschaffung des Diktiergeräts geht, spart man beim Einkauf und verhält sich gleichzeitig nachhaltig, wenn man zu dieser Ausstattungsvariante greift. Aber auch ganz ohne Dockingstation kann man das Gerät laden und Diktate auf einen Rechner laden. Dafür verknüpft man Diktiergerät und Rechner mit dem beigefügten USB-Kabel.

DS-9000 Premium System Edition (Herstellernummer V741023BE000, EAN 4545350053390)

In dieser Edition kommt das DS-9000 mit der Dockingstation CR21 daher, enthält aber die die Autoren-Software nicht (ODMS – Olympus Dictation Management Software). Das macht Sinn, wenn man das Diktiergerät mit einer Drittsoftware zur Diktatverwaltung nutzt. Ebenso ist es möglich, das Diktiergerät völlig ohne Autorensoftware von Olympus zu nutzen, wenn man bspw. den Schreibplatz mit dem Olympus Transcription Module zum Download von Diktaten nutzt. Auch beim pc-losen, freihändigen Diktieren benötigt man die Software allenfalls zur einmaligen Einrichtung des Diktiergeräts. Die kann man einer Demoversion erledigen, welche OLYMPUS mit einer Laufzeit von 60 Tagen anbietet.

DS-9000 Standard System Edition (Herstellernummer V741021BE000, EAN 4545350052058)

In dieser Zusammenstellung kauft der Diktant eigentlich nur das Diktiergerät. Wie bei der oben aufgeführten Standard Edition fehlen ein Netzteil zur Schnellladung und die Dockingstation. Darüber hinaus entfällt hier aber auch die Autoren-Software. Autoren, die ihr DS-9000 im Premium Kit erworben hatten und es verloren haben, greifen selbstverständlich zu diesem Angebot. Darüber hinaus kann es im Zusammenhang mit Drittsoftware Sinn machen, wenn man gleichzeitig noch das fummelige Einstecken des USB-Steckers in die USB-Buchse des Diktiergeräts verknust. Andere gewinnen dieser Edition etwas ab, weil sie ein mobiles Diktiergerät als Aufzeichnungsgerät für Sprach-Memos erwerben und es ohne weiteres Zubehör als Eingabegerät für Spracherkennung wie ein Diktiermikrofon nutzen.

OLYMPUS hat die einzelnen Bedürfnisse also ganz praxisbezogen erfaßt und in Angebote verpackt. Was in den abgespeckten Angebotsvarianten fehlt, braucht tatsächlich nicht Jeder. Kehrseite der Medaille ist, dass einmal verworfene Komponenten, die man nachträglich doch vermißt, im Nachkauf vergleichsweise teuer sind. Bei der Dockingstation handelt es sich lediglich um eine Frage des Komforts, über die man sich vor einem Kauf klar werden kann. Bei der Autorensoftware wird oftmals außer acht gelassen, dass die Lizenz einen Mehrwert hat, falls man in eine Multiuserumgebung wechseln möchte. Dann ist das Vorhandensein eine Voraussetzung für einen kostengünstigen Tausch. Oder anders ausgedrückt: Es wird ärgerlich, wenn eine recht preisintensive Lizenz nachgekauft werden muß, um sie in ein flexibleres Lizenzmodell einzubringen.