SpeechMike Premium Air

Philips SpeechMike Premium Air

Nach mehr als 7 Jahren, die das SpeechMike Air im Markt ist, sehen wir in Kürze das SpeechMike Premium Air. Mitte des Sommers 2017 wird das Diktiermikrofon seinen Platz neben den anderen kabelgebundenen SpeechMikes Premium einnehmen, welche ihre jeweiligen Vorgänger bereits abgelöst haben. Die Geräte LFH 3500 oder SPM 3700 sind solche Spezies, die durch ein entkoppeltes Präzisionsmikrofon, einen Bewegungssensor zur Aufnahmeanpassung, konfigurierbare Funktionstasten, einen besonders großen Lautsprecherausgang und eine antimikrobielle Oberfläche hervorstechen.

Gesehen haben wir das neue Modell mit Touch-Sensor, der die Maussteuerung am Bildschirm des verbundenen Rechners übernimmt. Fraglich ist, ob ein Modell mit Trackball parallel existieren wird. —  Die Touch-Sensor-Steuerung funktioniert ausgezeichnet; aber auch der Trackball mit Laserabtastung arbeitet präzise. Mal seh’n, ob PHILIPS  „Gewohnheitstiere“ mit dem Angebot auch der „altmodischeren“ Option unterstützt. — Ebenfalls ungewiß ist, ob es wie zuvor die Classic- und die Pro-Version geben wird, aber wir nehmen es an. In der Classic-Version wurde das SpeechMike mit Drucktasten zur Diktatverarbeitung angeboten, in der Pro-Version erstellte man seine Aufnahmen mittels des bei Profis unabdingbaren Schiebeschalters.

Das auffälligste Merkmal auch das neuen Modells ist – wie der Name „Air“ schon sagt – die Entbehrlichkeit des Kabels beim Diktat. Bis zu 23 Stunden soll eine Ladung der Lithium-Ionen-Akkus vorhalten, mit denen das SpeechMike Air ausgestattet ist. Sie werden – wie auch schon zuvor – in der mitgelieferten Dockingstation geladen.

<tl;dr>Das SpeechMike Premium Air soll laut Hersteller Philips ab Sommer 2017 erhältlich sein. Es verbindet die Vorteile der bisherigen SpeechMike Premium Modelle mit denen der kabellosen SpeechMike Air.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.