Interviewaufzeichnung

OLYMPUS Interviewaufnahmegerät DS-2

Mit dem DS-2 bringt OLYMPUS ein weiteres digitales Diktiergerät auf den Markt, das es in sich hat: Sie können Funktionalitäten nutzen, die anderswo überhaupt nicht oder nicht zu diesem Preis zu finden sind. Andererseits sind Beschränkungen vorhanden, die man auf den ersten Blick nicht vermutet. Weil auch der zugehörige DSS Player in einer neuen Version daher kommt, ist eine die individuellen Anforderungen umreißende Beratung vor dem Kauf empfohlen.

Höchsten Ansprüchen genügt das DS-2 in Bezug auf die Aufnahmequalität: Im SHQ Modus zeichnet das Gerät mit bis zu 17.000 Hz stereo auf. Das ist, verglichen mit den Topgeräten der führenden Hersteller, in etwa eine Verdreifachung des Frequenzgangs, die sich in einer überragenden Tonqualität bemerkbar macht. Nicht etwa, dass die DS-4000 oder DPM 9450 miserabel aufzeichneten — sie liefern kristallklare Aufnahmen, die jede Schreibkraft beeindrucken. Das DS-2 folgt einem anderen Konzept: Der Tonbereich, der jenseits der manuellen Transkription zu interpretieren ist, wird sehr viel besser abgebildet. Für Spracherkennungsprogramme ein Muß; für das Einfangen des Atmosphärischen einer Veranstaltung: ein Schmankerl.

Editierfunktionen, die der professionelle, täglich mehrere Stunden diktierende Autor digitalen Diktiergeräten unterstellt, fehlen indes. Mittels der Hardware ist es nicht möglich, einmal gesprochene Passagen zu überschreiben, etwas in sie einzufügen oder partiell aus ihnen zu löschen. Sobald eine laufende Aufnahme einmal gestoppt wird, um sich ihrer zu vergewissern, ist nur noch das Anlegen einer neuen Diktatdatei möglich.

Höchst erfreulich ist die Auslegung des DS-2 als Gerät der USB Storage Class und der USB Audio Class. Beide Betriebsweisen sind alternativ möglich, wobei die Storage Class das Ablegen von Dateien jeglicher Art auf dem 64 MB Flash Speicher ermöglicht – nicht anders als von USB Sticks gewohnt. Die USB Audio Class sorgt für eine zum Diktieren wesentlich bedeutsamere Funktionalität. Wenn diese Betriebsweise ausgewählt wird, kann das Diktiergerät als Mikrofon genutzt werden. Als Eingabemedium für ein Spracherkennungsprogramm oder die DSS Player Software, welche zum Lieferumfang gehört.

In beiden Fällen wirkt sich die hohe Empfindlichkeit des Mikrofons sehr positiv aus. Steuerbare Mikrofone, die beim stationären PC Diktat üblicherweise verwendet werden, sind zwar etwas handlicher, erreichen aber bei weitem nicht diese Qualität. Im Regelfall kosten sie mehr als das DS-2 und bei Verwendung des DSS Players als Diktierprogramm sind natürlich auch die Steuerung des Programms durch das Diktiergerät bzw. die des Diktiergeräts durch den Player perfekt aufeinander abgestimmt. Für jemanden, der schon immer nach einem akustischen Eingabegerät suchte, das der gelegentlichen und dann doch zwingenden Nutzung am PC geduldig harrt, dürfte es keine bessere Lösung geben.

Was die mobile Verwendung angeht, sind übrigens auch neue Wiedergabefunktionen, die anderen Diktiergeräten fehlen, reizvoll. So ist es bspw. möglich, Aufzeichnungen beschleunigt wiederzugeben oder Zeitintervalle für Vor- oder Rücksprünge innerhalb der Diktate zu wählen. Die Hintergrundbeleuchtung des LCD Displays, zeitgesteuerter oder sprachaktivierter Aufnahmebetrieb, die Wahl zwischen zwei Mikrofonempfindlichkeiten oder das Vorhandensein von Mikrofon- und Ohrhöreranschluß für zusätzliches Equipment sind als Anforderungen zeitgemäßer Autoren erkannt und realisiert worden. Ärgerlich sind die Abstriche, die auf Grund der fehlenden Anschlussmöglichkeit für einen Netzadapter oder der nicht vorhandenen Ladefunktion bei Verwendung von Akkus gemacht werden müssen.

FAZIT: Hervorragende Produktmerkmale stellt das DS-2 sehr restriktiv zur Verfügung: Die Aufnahmequalität zeichnet das Gerät in Bezug auf Konferenzmitschnitte aus – die fehlende Speicherkapazität läßt den Vorteil aber nur etwas über eine Stunde wirken. Die Möglichkeit, unterwegs hochwertige Aufnahmen für eine spätere Spracherkennung zu erzeugen, wird durch fehlende Editierfunktionen zur Diktatkorrektur stark beschränkt. Bleibt das Angebot, dieses Diktiergerät als Eingabemedium für das PC Diktat zu nutzen. Warum auch nicht? Als Kaufargument für ein mobiles Handdiktiergerät allerdings überraschend.

Features:

  • Stereoaufnahme in höchster Qualität (in SHQ/SSP)
  • 1 Stunde, 5 Minuten Aufnahmedauer in Stereo High Quality (SHQ), Bis zu 22 Stunden, 20 Minuten im LP-Modus
  • 5 Ordner, 199 Dateien pro Ordner für die Dateiverwaltung
  • Rauschreduktionsfunktion für klare Sprachqualität
  • Schnelle Datenübertragung via USB Docking Station
  • USB Storage Class, USB Audio Class
  • DSS Player Software zur Übertragung, Archivierung, Organisation und Bearbeitung der Sprachdateien

Lieferumfang:
DS-2, Docking Station, USB-Kabel, DSS Player Software, Ohrhörer, Batterien und Tasche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.